Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

  1. Verantwortliche Stelle & betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich im Sinne der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind wir, die Firma

99pro media GmbH
Schwägrichenstraße 23
04107 Leipzig

Für alle Anfragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Das ist:

Thorsten Krietsch

datenschutz-99pro@tedeka-consulting.com

  1. Rechtsgrundlage

Grundlage für das Erheben und Verarbeiten personenbezogener Daten ist stets das aktuellste europäische Recht. Alle nachfolgend genannten Rechtsgrundlagen finden Sie in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Je nach Zweck der Datenerhebung treffen eine oder mehrere der nachfolgenden Rechtsgrundlagen zu:

  • Einwilligung – Grundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit.a Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Was damit gemeint ist: Eine Einwilligung ist eine Willensbekundung (z.B.: „Ich bin damit einverstanden, dass…“). Eine Einwilligung kann entweder schriftlich in Form einer Erklärung erfolgen oder mit einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung. Unabhängig davon muss eine Einwilligung stets freiwillig sein! Außerdem muss sie für einen ganz bestimmten Fall gelten und unmissverständlich zum Ausdruck bringen, dass die betroffene Person mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. Dazu muss die betroffene Person ausreichend informiert werden und die Einwilligung verstehen.

  • Erforderlichkeit zur Vertragserfüllung oder Durchführung vorbereitender Maßnahmen – Grundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO

Was damit gemeint ist: Die Daten sind entweder erforderlich, damit wir die vertraglichen Pflichten ihnen gegenüber erfüllen können oder wir benötigen die Daten um einen Vertragsschluss mit Ihnen vorzubereiten.

  • Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen – Grundlage: Artikel 6 Absatz 1 lit c DSGVO

Was damit gemeint ist: Es wird uns z.B. aufgrund eines Gesetzes oder sonstiger (staatlicher / behördlicher) Vorschriften eine Verarbeitung der Daten vorgeschrieben.

  • Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO

Was damit gemeint ist: Die Verarbeitung der Daten ist erforderlich, um berechtigte Interessen unsererseits oder Dritter zu wahren, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern.

 

  1. Betroffenenrechte

Sie sind der Betroffene, wenn es um Ihre personenbezogenen Daten. Daher stehen Ihnen die nachfolgenden Rechte hinsichtlich der Datenverarbeitung durch uns zu – im Umfang gemäß der jeweils aufgeführten Artikel der Datenschutzgrundverordnung:

 

  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtung gemäß Art. 16 DSGVO
  • Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“) gemäß Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO
  • das Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

  1. Konkrete Datenverarbeitung
  2. Datenerhebung beim Besuch der Webseite
  3. Umfang der Datenverarbeitung

Beim Besuch unserer Webseite werden durch unseren Webserver folgende Daten erfasst und gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt sog. referrer
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • eindeutige Gerätebezeichnungen (MAC-Adressen oder, bei mobilen Endgeräten, die IMEI)

Die IP-Adresse bzw. der Hostname stehen uns ausschließlich in anonymisierter Form in den Logfiles zur Verfügung. Die anderen Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

  1. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO liegt dabei in der Funktionsfähigkeit unserer Webseite und deren Verfügbarkeit.

  1. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung der Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

  1. Dauer der Speicherung

Die Logfiles werden im System spätestens nach 6 Wochen gelöscht. Wenn die Notwendigkeit besteht, aufgrund konkreter Ereignisse die Daten für den vorgenannten Zweck weiter vorzuhalten, ist eine darüberhinausgehende Speicherung möglich. Auf jeden Fall werden wie bereits geschrieben die IP-Adressen der Nutzer anonymisiert, sodass eine Zuordnung zu einem konkreten Nutzer nicht mehr möglich ist.

  1. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

  1. Kontaktformular
  2. Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Wenn Sie Daten in die Eingabemaske eingeben, werden diese an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind: Ihr Name, Ihre Emailadresse, ggfs. ihre Telefonnummer, die Art ihres Anliegens sowie ihre individuelle Nachricht an uns. Daneben wird automatisch Datum und Uhrzeit ihrer Nachricht erfasst.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

  1. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f und ggfs. auch lit. a DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO liegt in der Beantwortung einer Kundenanfrage.bzw. der Beantwortung einer Kontaktanfrage zu anderen Themen.

  1. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenspeicherung ist die Kontaktaufnahme auf Wunsch des Kommunikationspartners.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden solange gespeichert, wie dies zur Erledigung der Anfrage notwendig ist. Soweit es sich hierbei um nach dem Handels- und Steuerrecht aufbewahrungspflichtige Handelsbriefe handelt, werden diese darüber hinaus für die gesetzliche Aufbewahrungsfrist gespeichert.

  1. Widerspruchs– und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen oder einer weiteren Nutzung zu widersprechen Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Eine Löschung kann nur erfolgen, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist gegeben ist; in diesem Fall werden die Daten aber für eine andere Verwendung gesperrt. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

25.05.2018